Sokrates

Sokrates. Bild: Emmanouil Michailidis

Aktuelles und Termine

 

GRIECHENLANDFREUNDE GESUCHT

 

Wenn Sie wünschen, dass unser Verein weiter in Mülheim Ansprechpartner für Griechenlandliebhaber sei soll, melden Sie sich bitte, sonst müssen wir den sehr erfolgreichen Verein im Laufe des Jahres auflösen. Natürlich gibt es für Neue viel Unterstützung der alten Hasen. Unser soziales Engagement für die Armenküche in Thessaloniki braucht helfende Hände von interessierten Menschen. Der Verein bietet nicht nur Griechenlandvorträge, sondern auch immer wieder Begegnungen mit interessanten Menschen und natürlich unserem Partnerland Griechenland.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Gerd Frank, Tel.: 493277, Mail: gerhard.frank0140@gmail.com, Günter Leußler, Tel.: 71131, Mail: borges-leussler@t-online.de


Nächste Veranstaltung

Jedes Land, jede Nation lebt die eigene Geschichte. Nicht selten kreuzen sich Wege oder werden eine Zeit lang gemeinsam gegangen. Auch für Deutschland und Griechenland trifft das zu. Die Stadtbibliothek und der Deutsch-Griechische Verein laden Sie in Kooperation zu einem Vortrag zu dieser Thematik ein.

GRIECHENLAND – VERSUCH EINER ANNÄHERUNG

 

BILDER, TEXTE, UND ERZÄHLUNGEN VON ANGELIKA UND THOMAS ZÖLLNER

FREITAG, 3. MAI 2019, 19.30 UHR, IN DER  3. ETAGE DER STADTBIBLIOTHEK IM MEDIENHAUS, SYNAGOGENPLATZ 3

 Zu ihrem Vortrag schreiben Angelika und Thomas Zöllner: „Wir wollen Ihnen von unseren Reisen zu diesem europäischen Nachbarn berichten, von der Schönheit des Landes, von seinem Leben. Erzählen wollen wir auch davon, wie sehr beide Länder miteinander verflochten sind, wie notwendig es ist, dass die Menschen sich begegnen, sich kennen lernen unter dem Dach von Europa.“

 Nach dem Vortrag gibt es bei griechischem Wein  Gelegenheit zu interessanten Gesprächen.

Die Stadtbibliothek und der Deutsch-Griechische Verein laden Sie zu diesem Abend herzlich ein. Der Eintritt ist frei, es gibt einen Aufzug in die dritte Etage und Einlass ist ab 19.00 Uhr.          


TA NEA – INTERESSANTES FÜR GRIECHENLANDFREUNDE

 

Veranstaltungen des Deutsch-Griechischen Studienclubs der

                                         VHS Essen

                                                    Sommerfest

 

Das Sommerfest findet am Mittwoch, 22. Mai, ab 18:30 Uhr im "Hügoloss", Restaurant - Biergarten - Café, Freiherr-vom-Stein-Str. 211a, 45133 Essen (direkt am S-Bf Hügel), Live-Musik mit Chrysanthos und Jannis M.statt. Kostenbeitrag für die Musik: 8,00 Euro.

Damit besser geplant werden kann, bitte bis zum 16. Mai bei Anne Koch, Tel. 0201/774499 (ggf. auf den AB sprechen), E-Mail: koch.annegret@t-online.de melden. Über eine große Teilnahme an unserer Veranstaltung würden wir uns freuen. Bringt Eure Freunde und Verwandten mit! Καλώς ήλθατε !

Die Veranstaltungen, die in der VHS Essen stattfinden, findet man auch auf den Internetseiten der VHS unter "Sprachen/Griechisch“.


Geschenke!

Unser Verein hat aus dem Nachlass von Gretel Just – Heinzerling Aquarelle erhalten, die wir für den Verein und soziale Zwecke gegen eine Spende verschenken wollen. Wir freuen uns auf Ihre Wünsche!


Neugriechisch Sprachkurse in Mülheim

 

Die VHS Mülheim bietet einen Neugriechisch-Tag am 15.06.2019  von 9 – 14 Uhr  in der Aktienstr. 45 an.

Lehrerin ist Frau Ivelina Tsalakova. Ansprechpartner in der VHS: Karl-Hans Klippel, Tel.: 0208/455-4315, E-Mail: karl-hans.klippel@muelheim-ruhr.


 DEUTSCH-GRIECHISCHES JUGENDWERK AUF EINEM GUTEN WEG

Das 2013 auf Initiative der VDGG auf den Weg gebrachte Deutsch-Griechische Jugendwerk  nimmt langsam Formen an.  In Athen wurde am 04.09 der Gesetzentwurf des Ministeriums für Bildung für die Ratifizierung des Abkommens zwischen Griechenland und Deutschland über die Zusammenarbeit im Jugendbereich und die Vorbereitungen für die Einrichtung eines griechisch-deutschen Jugendwerks sowohl in seiner Gesamtheit als auch auf die einzelnen Artikeln abgestimmt und von einer überwältigenden Mehrheit im Parlamentarischen Ausschuss für Kultur- und Bildungsangelegenheiten akzeptiert.

Am 11.10.2018 haben bei einem Treffen in Athen Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und der griechische Generalsekretär für Jugend, Pafsanias Papageorgiou, in Anwesenheit der beiden Staatspräsidenten Frank-Walter Steinmeier und  Pafsanias Papageorgiou ein Abkommen zur Gründung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerkes gezeichnet. Die Presseerklärung der Präsidentin der VDGG, Frau Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk zu diesem Ereignis finden Sie auf der Internetseite unseres Vereins dgv-mh.de.

 In Vorbereitung des Jugendwerkes wurde über das Sonderprogramm des Bundesfamilienministeriums zur Stärkung des deutsch-griechischen Jugendaustausches bereits eine Vielzahl von Akteurinnen und Akteuren in beiden Ländern gewonnen, die mit großem Engagement den Austausch mit Leben erfüllt haben. So wurde z.B. in Griechenland ein Griechisches Jugendherbergswerk gegründet (higreece.gr), das die Standards des Weltverbandes der Jugendherbergen erfüllt.

Erklärung der Präsidentin der VDGG e.V. zum Deutsch-Griechischen Jugendwerk

Auf Initiative der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften VDGG e.V. wurde 2013 die Gründung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks an die Politik herangetragen.

Ich freue mich sehr, dass die Unterzeichnung der Verträge über das Jugendwerk am heutigen Tag in Athen durch die zuständigen Jugendminister im Beisein der Staats- und Bundespräsidenten erfolgt ist und bedanke mich herzlich bei allen Beteiligten, vor allen den vielen Ehrenamtlichen, die in den vergangenen Jahren engagiert dazu beigetragen haben.

Ende 2013 ist es gelungen, dieses Projekt im damaligen Koalitionsvertrag als Regierungsauftrag zu verankern. Im Frühjahr 2014 haben Staatspräsident Papoulias und Bundespräsident Gauck bei dem Besuch einer Gedenkstätte für die Opfer des NS-Terrors in Griechenland versprochen, dass ein bilaterales Jugendwerk nach dem Vorbild der deutschen Jugendwerke mit Frankreich und Polen  neben einem „Zukunftsfond für Opferdörfer“, als Motor der Aussöhnung und Vertiefung der deutsch-griechischen Beziehungen gemeinsam aufgebaut werden soll.

Die heutige Unterzeichnung ist, ohne Pathos, ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Beziehungen und der Zusammenarbeit beider Länder in schwierigen Zeiten.

Zumal das bilaterale Klima im letzten Jahrzehnt durch die  Schuldenkrise und ihre Folgen belastet wurde und alte Stereotypen und der Streit über Entschädigungen für deutsche NS-Verbrechen während der Besatzung Griechenlands im 2. Weltkrieg erneut von einigen Politikern und Medien in beiden Ländern „aufgewärmt“ wurden. 

Deutschland steht aus meiner Sicht allerdings auch weiterhin in der Pflicht, zukunftsorientierte Beiträge zur Beilegung dieser Konflikte zu leisten. 

Die gemeinsame Versöhnungsarbeit, der Jugend- und Kulturaustausch und die Unterstützung der wachsenden Zahl von benachteiligten Jugendlichen, sind starke Mittel gegen die Perspektivlosigkeit und den Rückfall in nationalistische, rechtsextreme Tendenzen, die heute die Stabilität der Demokratie und Solidarität in unseren Ländern und in der Europäischen Union bedrohen.

Neben der außerschulischen Jugendarbeit gibt es länderübergreifend den vielfachen Wunsch nach der Förderung des Schul- und Schüleraustausches auf lokaler Ebene, den ein Jugendwerk in Zukunft fördern sollte.

Wir als Deutsch-Griechische Vereinigungen wollen die Chance, die ein Jugendwerk bietet, jetzt nutzen, die deutsch-griechischen Projekte parteipolitisch neutral und unabhängig mit der breiten, pluralistischen Beteiligung der Zivilgesellschaft beider Länder auszubauen, so wie es den demokratischen und inklusiven Standards der Jugendpolitik in der Europäischen Union entspricht. 

Darum halten wir die Bildung eines gemeinsamen, paritätisch besetzten Jugendrats als Aufsichts- und Lenkungsgremium des Deutsch-Griechischen Jugendwerks für unerlässlich und bieten unsere Mitarbeit an.

Jetzt gilt es, unser Jugendwerk gemeinsam und auf Augenhöhe mit Leben zu erfüllen.

Berlin/Bonn, den 11.10.2018

Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk, Präsidentin


SPENDENAKTION  FÜR  SUPPENKÜCHE  IN  THESSALONIKI

Unsere Hilfsaktion für die Suppenküche in Thessaloniki geht natürlich weiter. Gemeinsam mit dem Diakonischen Werk sind wir für jede Spende dankbar. Sie bekommen eine Spendenbescheinigung, sofern Ihre Anschrift auf dem Überweisungsträger angegeben ist.

Konto: Diakonisches Werk Mülheim bei der Sparkasse Mülheim Stichwort: „Suppenküche“ IBAN:  DE74 3625 0000 0300 0555 59.


INFORMATIONEN AUS/ÜBER GRIECHENLAND

Aktuelle Informationen aus / über Griechenland finden Sie auf den Internetseiten
www.graktuell.gr (politisch) vom Generalsekretariat für Information und Kommunikation
sowie auf www.dialog.eu (kulturell)


Wir möchten Porto sparen

Durch den Entfall der Sendeform "Infopost" muss jetzt jede Einladung mit dem vollen
Briefporto frankiert werden. Um hier etwas Geld zu sparen,möchten wir möglichst vielen
Mitgliedern und Freunden die Informationen des DGV Mülheim un weitere
Griechenlandhinweise per E-Mail zukommen lassen.Schicken Sie einfacheine Mail an
borges-leussler@t-online.de


Mitgliederbeiträge: 30 €, 40 € Paare, 5 € ohne  eigenes Einkommen

Unser Konto: Sparkasse Mülheim an der Ruhr,

IBAN: DE62 3625 0000 0300 0144 53