Referenten aus dem Verein

Mitglieder des Deutsch-Griechischen Vereins Mülheim a. d. Ruhr e. V. haben in den vergangenen Jahren nicht nur vor Ort, sondern in vielen Städten Deutschlands Vorträge zu den verschiedensten Themen aus und über Griechenland gehalten. Eine Zusammenstellung der gegenwärtig verfügbaren Themen finden sie in dieser Liste. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Vorstand des Deutsch-Griechischen Vereins Mülheim a. d. Ruhr.

DR. HANS-DIETER HAMMEL UND HELLA HAMMEL

Dia-Vorträge (jeweils ca. 90 Minuten)
  • Nikolaus von Myra – Der Heilige der Ost- und Westkirche
  • Delphi – Mythos, Geschichte, Kult und Kunst
  • 2300 Jahre Thessaloniki – Streifzüge durch Makedoniens Hauptstadt
  • Sterea Ellada und mehr (1) – Zentralgriechenland von Parga bis Chaironeia
  • Streifzüge durch die Mani – Das Land hinter den Bergen auf der Peloponnes
  • Aquileia – Unbekannte Perle im italienischen Friaul
  • Olympia – Mythos, Geschichte, Kult und Kunst
  • Peloponnes – Begegnungen im Frühling
Dia-Vorträge (jeweils ca. 30 Minuten)
  • Die Nikolai-Kirche in Wismar
  • Die Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode
Kalavrita 1943
- ‘… daß man uns nicht ganz vergißt’

Wir wollen uns an die schrecklichen Ereignisse vom 13. Dezember 1943 erinnern, und zwar mit einem Bericht über die historischen Fakten, mit Textbeispielen aus dem Buch ‘Kalavrita 1943 - Augenzeugenbericht’ von Franzeska Nika, mit einigen Dias sowie einer knappen Skizzierung unserer Empfindungen, Begegnungen und Beobachtungen beim Aufenthalt in Kalavrita im Juni 1998.

Peloponnes
- Begegnung im Frühling

Inhalt und Reiz des Reisens liegen für mich in der Begegnung, in der Begegnung mit Unbekanntem, Fremden und Ungewohnten, abe auch in der Wiederbegegnung mit schon Bekanntem oder gar Vertrauten. Dieses Ziel verfolgte auch die ‘Bilderreise’, die meine Frau und mich im Frühjahr sechs Wochen kreuz und quer durch die Peloponnes führte.

Streifzüge durch die Mani

Die ‘Streifzüge’ durch die steinige Mani zeigen Blumen und Pflanzen im Frühling, abwechslungsreiche Landschaften mit Küsten und Landzungen, Schluchten und Berge, abgelegene Gebirgsdörfer und immer wieder ungewöhnliche byzantinische Kirchen mit zum Teil farbenfroh-phantasievollen Fresken. (H.-D. und H. Hammel)

MATTHIAS FRANK

Ich erhoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei
- eine literarische Reise mit Nikos Kazantzakis

Der Vortrag gibt einen Überblick über das Leben des bedeutenden Kreters, der aber durch Lesungen aus seinen Büchern auch selbst zu Wort kommen soll. Abschließend geht der Referent der Frage nach, inwieweit Kazantzakis Fragen und Antworten zu den zentralen Problemen des Menschen auch heute noch geistige Wegzehrung für unsere Reise in die Zukunft sein können.

GERHARD FRANK

Dia-Vorträge (jeweils ca. 75 Minuten)
  • Zwischen Perikles und Papandreou – Athen im Wandel der Zeiten
  • Auf den Spuren der Antike – eine Reise von Ionien nach Lykien
  • Petros Markaris und sein Kommissar – Vorstellung des Schriftstellers und seiner Bücher
  • Nikos Kazantzakis „Alexis Sorbas“ – eine Einführung in das Leben das Autors, sein - Buch und den Film
  • Mit Ikonen durch das Jahr – Entstehung, Bedeutung der Ikonen unter besonderer Betrachtung der Verkündigungsikone und der Darstellung des Themas in der westlichen Kunst
  • Das griechische Osterfest – Geschichte, Orthodoxie und das Fest im Leben der Griechen
  • So fern und doch so nah – Annäherungen an die Orthodoxie
  • Von Byzantion nach Istanbul – Geschichte und Gesichter einer Weltstadt
  • Unter Segeln nach Süden – mit dem Segelboot von Samos nach Rhodos
  • Immer wieder Kreta – Landschaft, Geschichte und Kultur Griechenlands größter Insel
  • Die Spiele in Olympia – Landschaft, Bauten und Wettkampf zu Ehren Zeus
  • Rendezvous mit Griechenland – eine Einführung in Geschichte, Kultur und das Leben im heutigen Griechenland
  • Kykladen – Inseln des Lichts
Komm mit zu den Inseln des Lichts
- eine Reise zu den Kykladen

‘Schwestern der Aphrodite’ hat Johannes Gaitanides die Inseln der Ägäis genannt, und von den ‘Küsten des Lichts’ spricht Peter Bamm. Auch unsere eigenen Erfahrungen dürften von der Schönheit der Inseln und dem unvergleichlichen Licht geprägt sein. Unter den griechischen Inseln wiederum sind die um Delos lagernden Kykladen von solcher Faszination, daß demjenigen, der sie besucht hat, nicht nur ‘das Herz voll ist, sondern auch der Mund überläuft.’ Der Vortrag macht mit Geschichte, Landschaft und Kultur der Kykladen bekannt, gibt aber auch Reisetipps.

PROF. DR. ORTWIN DALLY (Generalsekretär am Deutschen Archäologischen Institut Berlin)

Die Griechen am Don
– Deutsch-Russische Ausgrabungen in dem griechischen Handelsstützpunkt von Taganrog

Wandel oder Verfall

– Griechische Städte des östlichen Mittelmeerraumes zwischen dem 4. und 7. Jh. n. Chr.

Weitere Informationen: www.dainst.org

ELEFTHERIOS B. PLIATSKAS

Orthodoxie aus der Sicht eines modernen Griechen

HANNE ROSENMÜLLER

Epikur – ein Philosoph im Garten