Neues aus dem Verein

EHRENRING 2017 FÜR DIE GRIECHISCHE REDAKTION DER DEUTSCHEN WELLE

Die Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften verleiht alle zwei Jahre den von unserem verstorbenen Ehrenvorsitzenden Hubert Just gestifteten Ehrenring. Sie zeichnet damit Menschen und Institutionen aus, die sich in besonderer Weise um die Verständigung zwischen Griechenland und Deutschland verdient gemacht haben. 2017 erhält die griechische Redaktion der Deutschen Welle in Münster diesen Ring.

Wir gratulieren dazu herzlich.


Mitgliederbeiträge

IDie Jahreshauptversammlung 2017 hat folgende Jahresbeiträge zum 1.1.18 beschlossen: Einzelpersonen: 30.- €, Paare: 40.- €, Jugendliche, Studenten: 5.- €. Menschen ohne eigenes Einkommen. Bitte passen Sie Ihre Überweisung entsprechend an und sichern Sie so unsere Arbeit. Vielen Dank!


EINLADUNGEN AN INTERESSIERTE AUßERHALB MÜLHEIMS

Seit einem Jahr hat unser Verein diese Webseite im Internet. Wir bemühen uns, diese immer aktuell und informativ zu gestalten, so dass Sie über www.dgv-mh.de alles Wichtige über den Verein und seine Aktivitäten erfahren können. Wir bitten Sie, diese Möglichkeit zu nutzen, denn die Portokosten setzen unserer Kasse schon so zu, dass wir in der Regel an Nichtmitglieder außerhalb Mülheims keine Einladungen mehr versenden können.


NACHRUF

Am 2..Mai 2017 riss ein tragischer Unfall den zweiten Vorsitzenden unseres Vereins, Eleftherios Pliatskas,aus einem Leben voller Hoffnung und Optimismus. Gerade hatte er schwierige Operationen gewagt, gut überstanden und damit den Weg in eine unbelastete Zukunft für sich und seine Familie freigemacht.

Nun beschließt dieser Tod viel zu früh ein erfolgreiches Arbeitsleben als selbständiger Statiker. Unter seiner Leitung entstanden neben anderen Bauwerken die Griechisch-Orthodoxen Kirchen in Düsseldorf und Herten. Es ist kaum zu begreifen, was dieser Verlust für alle, die Herrn Pliatskas kannten, bedeutet. Seine Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, sein Humor und seine Großzügigkeit machten ihn zu einem liebenswerten Menschen, der an vielen Stellen fehlen wird.

Im Deutsch-Griechischen Verein war er über viele Jahre Mitglied des Beirats, seit 2012 dann einer der  stellvertretenden Vorsitzenden. Mit seinem Engagement für die Deutsch-Griechische Freundschaft und Verständigung hat er dem Verein immer wieder neue und hilfreiche Impulse gegeben. Dies und auch seinen immer guten und klugen Rat werden wir vermissen.

Wir trauern mit seiner Frau und seiner Familie um diesen besonderen Menschen und wünschen ihr die nötige Kraft, um am Leben nicht zu verzweifeln.

Gerhard Frank,

Vorsitzender des Deutsch-Griechischen Vereins Mülheim an der Ruhr


ZUM TOD VON FRIEDEL LEMKE

Am 4. August verstarb unser 2. Vorsitzender Friedel Lemke an einer heimtückischen Krankheit. Lange hatte er sich dagegen gestemmt, war aber letztlich doch unterlegen. Der Deutsch-Griechische Verein hat mit seinem Tod einen zuverlässigen, klugen und immer hilfsbereiten Partner bei der Führung der Geschicke des Vereins verloren. Ich kann mich nicht erinnern, jemals von ihm bei einer Bitte um Unterstützung eine abschlägige Antwort bekommen zu haben. Zu sehr lag ihm die Situation unserer ausländischen Mitbürger  am Herzen, als dass er sich nicht mit Kraft und Phantasie für sie einsetzte. Natürlich waren ihm dabei Griechenland und die Griechen besonders nahe. In über 10 Jahren Mitgliedschaft im Vorstand unseres Vereins engagierte er sich nachhaltig für Freundschaft und Verständigung zwischen Deutschen und Griechen. Er wird uns in Zukunft dabei sehr fehlen!

Mit seiner Familie trauern wir um Friedel Lemke und vertrauen darauf, dass da, wo so viel Schmerz ist, auch der Mut und Kraft zur Bewältigung der Zukunft wachsen.

Die Mitglieder unseres Vereins möchten in Dankbarkeit dazu beitragen.

Gerhard Frank

Vorsitzender des Deutsch-Griechischen Vereis Mülheim an der Ruhr e.V.


NACHRUF HUBERT JUST

 

Am 1.11.2016 verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit Hubert Just, der Mitbegründer, langjährige Vorsitzende und Ehrenvorsitzende des Deutsch – Griechischen Vereins Mülheim an der Ruhr e.V. Dieser Tod beschließt ein langes und bewegtes Leben für die Völkerverständigung, besonders aber die Verständigung mit Griechenland. Um zur Verbesserung der Lebensumstände der griechischen Gastarbeiter beizutragen, gründete er mit drei weiteren Paaren 1965 den Deutsch-Griechischen Verein. Es entstand das Griechenzentrum, ein Ort der Begegnung und ein Stück Griechenland im kalten Deutschland. Hubert Just engagierte sich nachhaltig für Projekte in Griechenland, wie das Entwicklungsprogramm für die Insel Amorgos, ein multikulturelles Jugendzentrum auf Kreta usw. 1994 gründete er eine Stiftung, die Menschen auszeichnet, die sich besonders um die Beziehungen zwischen Deutschland und Griechenland verdient gemacht haben. 2004 wurde er für sein soziales und völkerverbindendes Engagement  mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Wir trauern um einen bemerkenswerten Menschen und einen klugen, liebenswerten  Freund, den wir vermissen und  dessen Andenken  wir in Ehren halten werden.

Gerhard Frank

 Vorsitzender des Deutsch-Griechischen Vereins Mülheim an der Ruhr e.V.


Gretel Just-Heinzerling ist verstorben

Just-Heinrerling-Aquarell-Hafen

Am 28.Mai 2011 ist die bekannte Mülheimer Malerin und Mitbegründerin unseres Vereins im Alter von 90 Jahren verstorben. Mit ihr verliert Mülheim nicht nur eine große Künstlerin, sondern auch eine sozial engagierte und besonders liebenswerte Persönlichkeit. Unserem Verein und seinen Zielen war sie immer besonders verbunden und hat seine Arbeit mit Ideen, aber auch Spenden großzügig unterstützt. Wir trauern mit Hubert Just um einen geliebten Menschen und eine große Freundin Griechenlands. Gretel Just-Heinzerling wird uns fehlen.

 

Weitere Informationen (PDF, 382 KB): WAZ-Artikel vom 16.06.2011

Bild rechts: Gretel Just-Heinzerling: Hafen, Aquarell im Besitz des städtischen Museums Mülheim an der Ruhr